Brush-up the NEWS

Lokalnachrichten, wie sie sein müssen

Sprechen-zum-Hörer: Das ist die Benchmark jeder Art von Wort im Radio - auch von Nachrichten!

Buchstäblich ansprechend müssen sie sein, auf Anhieb verständlich, relevant in der Wahrnehmung der Hörer und richtig ("Be first. But first be right").

Offiziöse Verlautbarungen, Papier-Deutsch und (Vor-)Lesen am Mikrofon haben nichts zu suchen in Nachrichten, die Sinn machen sollen für den Hörer.

Wir nehmen den alten Nachrichten-"Hut" ab und fragen: 

  • Was bewegt meinen Hörer? Was interessiert ihn? Was will er wissen (Themenwahl)?
  • Wie versteht er mich auf Anhieb und zweifelsfrei (Sprache)?
  • Wie möchte er angesprochen werden (Präsentation)?
  • Was macht meine Nachrichten attraktiv und hörenswert (O-Töne)?
  • ...und das Alles ohne jeden Abstrich an der Seriosität!

Das nehmen Sie mit aus dem Workshop:

  • Sie lernen, sich von "alter" Nachrichten-Sprache zu lösen
  • Sie entdecken Umgangssprache als Ressource eines lebendigen und ausdrucksstarken Nachrichtenstils
  • Sie erproben einen Workflow, der sie schneller, präziser und arbeitsökonomischer zu starken Texten kommen lässt
  • Sie erleben anhand einer Fülle von Audio-Beispielen best-practice, wie Lokalnachrichten anderswo gemacht werden und woraus Sie "Honig ziehen" können. 

Norbert Linke war knapp 20 Jahre lang Nachrichtenchef von HIT RADIO FFH, bevor er sich als Trainer und Coach selbständig machte. Seit 2009 berät und trainiert er Nachrichtenredaktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Linke ist Direktor der FFH-Academy und Verfasser zweier Radio-Standardwerke ("Radio-Lexikon", 1997; "Moderne Hörfunk-Nachrichten", 2007). Trainer-Website (öffnet sich in neuem Fenster)

Thema: Brush-up the NEWS: Lokalnachrichten, wie sie sein müssen
Trainer: Norbert Linke
Termin: Sa., 2.12.2017, 10.00-18.00 Uhr
Ort: INNSIDE Düsseldorf Derendorf, Derendorfer Allee 8, 40476 Düsseldorf
Zielgruppe: Nachrichtenredakteure/innen und Anchor(wo)men
Kosten: € 395,- zzgl. MwSt. (= € 470,05 brutto)
NRW-Lokalfunk: € 45,- bzw. € 95,- (freie MA) jeweils zzgl. MwSt. (durch LfM-Förderung)