Radio | Podcast | Smartspeaker | Connected Car

Workshops für die neue Audio-Welt

Hören ist das neue Wischen: Hören-on-demand, Skippen und Personalisieren, Podcasting und Online-Radio. Das alles ist Radio heute - ein "Audioversum".

Audio trendet - was aber auch heißt: Das Radio, so wie wir es kennen, steht vor einer gewaltigen Herausforderung: Besonders bei jungen Hörern droht ein Generationenabriss. Neue Anknüpfungspunkte müssen identifiziert und bespielt werden. 

Das wird einer von zwei Programm-Schwerpunkten der FFH-Academy 2023 sein. Der zweite, nicht weniger wichtige, betrifft "weiche" Kompetenzen, solche kreativer, sozialer und kommunikativer Art.

Also: Wie arbeiten wir schöpferisch? Und führen eine faire redaktionelle Debatte? Wie finden wir unsere Rolle als junge*r Chef*in? Das sind Fragen, die unverändert aktuell sind (und bleiben werden). 

Wir freuen uns, Sie alsbald in einem (oder mehreren) unserer Workshops wiederzusehen!

Mit besten Grüßen

Norbert Linke, Direktor FFH-Academy   

PS: Bisher noch in keinem unserer Workshops gewesen? Genießen Sie 30% Rabatt auf Ihre erste Kursbuchung, wenn Sie hier unseren Newsletter abonnieren!

PPS: Die FFH-Academy ist als "geprüfte Weiterbildungseinrichtung" zertifiziert. Lesen Sie hier, was das konkret für Sie bedeutet!

newsNEU

Erzähl´s mir! Erklär´s mir! Lass mich dabei sein! Wie Radio-Nachrichten punkten im Wettbewerb mit Smartphone & Co. Mit Norbert Linke (Hybrid-Workshop | simultan in FFH-Funkhaus & online per Zoom | 28.9.2022) 

Mehr Informationen

OFFICEpower

Assistenz mit Herz und Hand ist ein Grundpfeiler jeder erfolgreichen Redaktion. Für die Beschäftigten "im Auge des Orkans" ist der Alltag aber oft Stress pur. Antje Müller-Diestel hilft (Dortmund, 17.10.2022)

Mehr Informationen

Train-the-BOSS

"Remote" Führen aus und ins Home-Office ist eine neue Herausforderung für Chefs im lokalen und regionalen Radio in Zeiten von Corona: Der Themen-Fokus bei Detlef Kuschka in Train-the-Boss 2023 (Ort & Datum t.b.a.) 

Mehr Informationen

SPRECHtraining

"Leiern", zu viele (oder zu wenige) Betonungen, die Stimme am Satzende "oben" - Sprechmuster gibt es viele. Allen gemeinsam ist: Sie stören! Wie es auch "ohne" geht, zeigt Daniela Langer (FFH-Funkhaus, Datum t.b.a.). 

Mehr Informationen