Talk-of-Town

Radio-Kampagnen crossmedial

Radio steht unter Druck. Musik gibt es bei Spotify. Nachrichten in vielen Apps. Audio in Podcasts oder auf Angeboten wie Clubhouse. Warum also brauchen Nutzer Radio? 

Radio muss unique Inhalte anbieten. Radio muss relevant sein. Radio hat die Kraft, eine Community zu schaffen. Radio sendet, die Hörer senden zurück: „Die Hörer“ wissen eine Menge, diskutieren, sind Teil der Gesellschaft. Und genau da setzt der Gedanke von „redaktionellen Kampagnen“ an.

Wie wäre es, morgen verpackungsfrei zu leben? Wie stelle ich es an, meine CO-2-Bilanz zu verbessern? Warum kommt es immer wieder an bestimmten Straßen zu Unfällen? Wie arbeite ich mich während Corona aus meinem Emo-Tief? Wie erfinde ich mich und mein Business neu?

"Fragen wir die Community! Arbeiten wir mit der Hörerschaft! Schaffen wir gemeinsam als Crowd Wissen und finden gemeinsam Lösungen! Wenn wir das als Radiosender regelmäßig tun, dann sind wir relevant, dann sind wir wichtig. Dann spielen wir in unserem Sendegebiet eine echte Rolle, dann nimmt man uns wahr und ernst" (Detlef Kuschka)

Wie können wir mit „redaktionellen Kampagnen“ auf uns aufmerksam machen, zum Talk-of-Town oder Talk-of-Landkreis werden? Detlef Kuschka erzählt von erfolgreichen Kampagnen und begibt sich mit den Teilnehmern auf den Weg zu eigenen Radio-Kampagnen 2021.

Wir arbeiten in diesem Workshop kreativ zusammen, tauschen uns interaktiv aus – und erarbeiten uns Ideen und vielleicht schon fertige Konzepte. Denn: „Normales Programm“ wird uns als Radiosender nicht retten.

Detlef Kuschka war lange Jahre Chefredakteur von ANTENNE BAYERN und arbeitet heute als Business Trainer und Personal Coach.

Thema: Radio-Kampagnen crossmedial
Trainer: Detlef Kuschka
Termin: Di., 22.6.2021, 9.30-17.00 Uhr 
Ort: Online (Zoom-Meeting)
Zielgruppe: Programmchefs, Chefredakteure, CvDs, Programmplaner
Kosten: € 395,- zzgl. MwSt. (= € 470,05 brutto)
NRW-Lokalfunk: € 45,- bzw. € 95,- (freie MA) jeweils zzgl. MwSt. (bei LfM-Förderung)

Bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) wird Förderung für diesen Workshop beantragt. Bei positivem Bescheid beträgt der Preis für MitarbeiterInnen aus Lokalstationen in NRW dann nur € 45,00 (für freie Mitarbeiter € 95,00) jeweils zzgl. MwSt. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen Sie nichts tun: Die FFH-Academy wickelt das gesamte Förder-Verfahren mit der LfM für Sie ab!