TikTok-Spezial

Neues Erzählen im Lokalradio

Paradox oder folgerichtig? Tagesschau und ZIB2 feiern auf TikTok sagenhafte Reichenweitenerfolge. Über 1 Million Follower verzeichnet das ARD-Nachrichtenurgestein auf der Videoplattform, die ORF-Nachrichtensendung sammelte innerhalb weniger Wochen 180.000 Anhänger ein.

Vor allem junge User*innen konsumieren Nachrichten heute nicht in den traditionellen Medien, sondern auf Social Media. Dezidiert suchen (und finden) sie relevante und zielgruppenspezifisch aufgemachte Inhalte dort, wo sie ohnehin - des Entertainments wegen - unterwegs sind. Das kann (und sollte) sich auch Lokalradio zunutze machen.

TikTok ist allem Anschein nach die perfekte Plattform, um den drohenden Generationabriss zur Gen-Z zu verhindern. In der jungen Zielgruppe bis 29 Jahren ist TikTok bereits der drittmeistgenutze Social-Media-Kanal (während er bei der Zielgruppe 30+ bisher offenbar noch nicht angekommen ist).

Wir fragen: Was macht die Plattform so attraktiv? Wen können wir hier in erster Linie erreichen? Wie generieren wir erfolgreich Leads? In welcher Weise inszenieren wir erfolgreich zielgruppenspezifische Inhalte? Inwiefern unterscheidet sich das Arbeiten mit TikTok von dem mit anderen Plattformen? Wie tickt der Algorithmus von TikTok?

Im Workshop lernen wir eine Vielzahl an Best Practices kennen und erarbeiten uns ein Konzept, wie wir mit überschaubarem Einsatz an Manpower herausfinden können, ob TikTok auch etwas für unsere Medienmarke ist.

Trainer

Daniel Fiene macht "Was mit Medien". 2021 hat er um Deutschlands ältestem Medien-Podcast (seit 2004 im Netz) ein Start-up gegründet. 2020 war er Redakteur und Podcast-Host bei ThePioneer, davor Leiter redaktionelle Digitalstrategie bei der Rheinischen Post. Volontiert hat er bei Antenne Düsseldorf. Seit 2001 bloggt er unter danielfiene.com.

Workshop-Basisdaten

  • Thema: TikTok-Spezial: Neues Erzählen im Lokalradio
  • Trainerin: Daniel Fiene
  • Termin: Do., 7.4.2022, 9.30-15.30 Uhr
  • Ort: Online via Zoom
  • Zielgruppe: Redakteur*innen, Moderator*innen, Onliner*innen
  • Ticket: € 245,- zzgl. MwSt. (= € 291,55 brutto)

Förderung

Sparen Sie 50% auf den Listenpreis, indem Sie z.B. den Bildungsscheck NRW nutzen! Das geht schnell und unkompliziert. Alle Infos dafür finden Sie hier