Radio und Gen-Z

Recruiting in der digitalen Ära

mit Bert Helbig (Stuttgart)

Am Nachwuchsmarkt herrscht Flaute. Davon können Chefredakteure (nicht nur in NRW) ein Lied singen!

Wo sind die jungen Radio-Talente? Warum kommen frischgebackene Hochschul-Absolventen nicht mehr zu uns? Ist Radio nicht (mehr) hip? Hat die Generation Z einen anderen Fokus?

Was zeichnet die Angehörigen der Gen-Z aus (die zwischen 1995 und 2010 geboren sind)? Wie ticken sie, was treibt sie an, was ist ihnen wichtig? Vor allem: Wie können wir uns als Arbeitgeber auf sie einstellen? Wie wird Radio wieder attraktiv für sie?

Bert Helbig: "Wir müssen unser Mindset beim Recruiting ändern. Wir sind die Bewerber. Unser Job: Schaffen wir Formate, die attraktiv für Content-Producer und „Mikro“-Influencer sind. Dieser Mindswitch gehört zu den zentralen Aufgaben der Zukunft" [mehr]

Wir sehen uns am Markt um: Welche erfolgreichen Strategien und Plattformen der Personalgewinnung gibt es? Konkret: Wo finden wir Talente? Woran erkennen wir sie? Wie können (oder müssen) wir uns präsentieren?

Und wir stellen unsere bisherigen Strategien auf den Prüfstand: Sollten wir z. B. gar nicht nach Radio-Talenten suchen, sondern nach Personalitys (die auch Radio können oder lernen wollen)? Wie das etwa die BBC tut (und was auch am deutschen Markt zu beobachten ist).

Bert Helbig: "Finden wir Menschen, die etwas zu sagen haben, und binden wir sie mit ein. Streifen wir gewohntes Silodenken in Volontärs-, Redakteurs- und Moderatorenrollen ab" [mehr]

Hat diese Herausforderung letztlich vielleicht sogar ein Gutes? Indem sie uns hilft, das lineare Lokalradio in ein digitales Medium der Zukunft zu verwandeln?

Bert Helbig unterstützt mit seinem Beratungs-Unternehmen Medienhäuser und Radiosender, mehr Reichweite zu generieren – analog und digital. Die Wurzeln seiner 30-jährigen Radio-Karriere liegen in Nürnberg, wo er eine Morningshow moderierte. Später wurde er On-Air-Promotion-Leiter bei Hit-Radio ANTENNE 1 in Baden-Württemberg und Programmchef bei DIE NEUE 107.7, dem erfolgreichsten Lokalradio in Baden-Württemberg. Sein Herzensthema ist die Entwicklung modularer Produktionsprozesse für lokalen Audio-Content. 

Workshop-Basisdaten

  • Thema: Radio und Gen-Z: Recruiting in der digitalen Ära
  • Trainer: Bert Helbig
  • Termin: Do., 7.10.2021, 9.30-15.30 Uhr
  • Ort: Online (Zoom-Meeting)
  • Zielgruppe: Programmchefs, Chefredakteure, Personalverantwortliche
  • Ticket Early-Bird (bis 31.8.2021): € 199,- zzgl. MwSt. (= € 236,81 brutto)
  • Ticket Business (ab 1.9.2021): € 245,- zzgl. MwSt. (= € 291,55 brutto)
  • Ticket Medienschaffende NRW (LfM-gefördert): € 45,- zzgl. MwSt. (= € 53,55 brutto)

Workshop-Termin in Outlook speichern

FFH-Academy Recruiting 2021_10_07.ics (5,6 KiB)

Das Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW fördert diese Veranstaltung, die Teil des 6-teiligen Qualifizierungsprojekts "Lokalradio reloaded 2022" von news-n-cast/FFH-Academy ist. Medienschaffende in NRW zahlen für die Teilnahme an diesem Workshop nur € 45,00 (zzgl. aktueller gesetzlicher MwSt.). Um in den Genuss der Förderung zu kommen, brauchen Interessenten nichts tun: Die FFH-Academy wickelt das gesamte Förder-Verfahren unmittelbar mit der LfM ab!