Vom Impro-Theater lernen

Schwierige Situationen am Mikrofon

Black-out, Faden gerissen, Flasche leer: Jeder im Radio kennt Situationen wie diese. Nur: Wie damit umgehen?

Oft blockieren wir uns als Reporter oder Moderator dann total selbst und finden nicht mehr zurück in die Spur. Dabei ist doch das ganze Leben eine Form der Improvisation.

Und genau darum geht es: Verinnerlichen, dass wir abweichen dürfen vom Plan, dass etwas ganz anders stattfinden darf und dennoch gut werden kann.

Um das noch besser zu können und sogar zu „lernen“, einfacher und leichter mit allen Arten von Situationen umzugehen, gibt es Techniken und Übungen. Die stammen aus dem Improvisationstheater.

Die beiden wichtigsten Grundsätze von Impro-Theater lauten:

  • „Ja sagen zur Situation“. Also die Situation annehmen und mit ihr umgehen;
  • „Scheiter heiter“: Nicht so sehr über richtig und falsch nachdenken, sondern einfach machen.

Das lässt sich trainieren und üben? Ja! Und es macht auch noch richtig Spaß.

Trau dich, mach mit, lass dich darauf ein. Der Tag wird viel Spaß machen und du kennst danach neue Strategien, wie du mit „mir fällt nix mehr ein“-Situationen besser klar kommst.

Der Trainer, langjähriger Radiomann und begeisterter Improtheater-Akteur, zeigt, wie Blackout-Situationen spielend zu meistern sind.

Detlef Kuschka war lange Jahre Chefredakteur von ANTENNE BAYERN und arbeitet heute als Trainer und Coach. 

Thema: Black-out & Co.: Vom Impro-Theater lernen 
Trainer: Detlef Kuschka
Termin: Mittwoch, 16.9.2020, 9.30-17.30 Uhr
Ort: Novotel Köln City, Bayenstrasse 51, 50678 Köln
Zielgruppe: Moderatoren, Redakteure, Reporter, Korrespondenten
Kosten: € 395,- zzgl. MwSt. (= € 470,05 brutto)
NRW-Lokalfunk: € 45,- bzw. € 95,- (freie MA) jeweils zzgl. MwSt. (bei LfM-Förderung)

Bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) wird Förderung für diesen Workshop beantragt. Bei positivem Bescheid beträgt der Preis für MitarbeiterInnen aus Lokalstationen in NRW dann nur € 45,00 (für freie Mitarbeiter € 95,00) jeweils zzgl. MwSt. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen Sie nichts tun: Die FFH-Academy wickelt das gesamte Förder-Verfahren mit der LfM für Sie ab!