Train-the-Boss 2023

Im permanenten Krisenmodus: „Boss“ sein zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Wegen großer Nachfrage jetzt Zusatztermin am 13.3.2023

Detlef Kuschka

Chef*in sein ist heute mehr denn je eine Herausforderung...

Die Krisen hören scheinbar gar nicht mehr auf, Personalmangel macht Dienstpläne zum Ritt auf Messers Schneide - und dann ist da noch der eigene Anspruch an sich selbst als Chef*in.

Die Fragen unserer Zeit:

  • Wie kommuniziere ich in diesen Zeiten mit meinem Team?
  • Wie offen bin ich, wie offen sollte meine Informationspolitik sein bei den derzeitigen Herausforderungen?
  • Home-Office-Ansprüche: Wie gehe ich mit den (verständlichen) Bitten und Wünschen meiner Mitarbeitenden um?
  • Wie schaffe ich es, mich auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren?

Nicht zuletzt: Wer kümmert sich eigentlich um mich? Wie steht es um meine eigene „Resilienz“?

Die bekannten Fragen bleiben:

  • Wie gebe ich konstruktiv Feedback?
  • Wie motiviere ich Kolleg*innen?
  • Wie verteile ich die Arbeit am besten?

„Train the Boss“ ist ein spannender Tag für Führungskräfte. Mit interessanten Tools, Austausch und Best Practice. Der Workshop ist für neue Teilnehmer ebenso interessant und gewinnbringend wie für Radiokollegen, die "Train the Boss" bereits in den vergangenen Jahren einmal (oder öfter) besucht haben.

Trainer

Detlef Kuschka war lange Jahre Chefredakteur von ANTENNE BAYERN und arbeitet heute als Business Trainer und Personal Coach. Er widmet sich in seiner Arbeit insbesondere Aspekten des wertschätzenden und konstruktiven Umgangs untereinander: In Präsenz und in der virtuellen Zusammenarbeit.

Workshop-Basisdaten

  • Thema: Train-the-Boss 2023
  • Trainer: Detlef Kuschka
  • Workshop 1: Samstag, 11.3.2023, Radio Köln, Schanzenstr. 28, 51063 Köln (AUSGEBUCHT)
  • Workshop 2: Montag, 13.3.2023, Stadthotel am Römerturm, Sankt-Apern-Straße 32, 50667 Köln
  • Zielgruppe: Führungskräfte im lokalen/regionalen Radio
  • Ticket: € 395,- zzgl. MwSt. (= € 470,05 brutto)
  • Ticket NRW: € 65,- zzgl. MwSt. durch LfM-Förderung

Förderung

Das Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW fördert diese Veranstaltung. Medienschaffende in NRW zahlen für die Teilnahme an diesem Workshop nur € 65,00 (zzgl. aktueller gesetzlicher MwSt.). Um in den Genuss der Förderung zu kommen, brauchen Interessent*innen nichts weiter zu tun: Die FFH-Academy wickelt das gesamte Verfahren unmittelbar mit der LfM ab!

Zurück